Rheinsteig Ruhetag: Schmetterlingsgarten Sayn und Schlosspark

Veröffentlicht am
Im Schmetterlingsgarten Sayn

Heute schlafe ich aus, denn das Frühstück habe ich erst zu neun Uhr bestellt. Ich hatte schon gelesen, dass es ein richtig gutes Frühstück sein soll – aber das übertraf dann doch meine Erwartungen. Mjam! Entsprechend hab ich auch einfach mal zwei Stunden beim Frühstück verbracht. Noch etwas im Blog geschrieben, gelesen und mir einen richtig gemütlichen Morgen gemacht.

Danach spaziere ich mit der Kamera ein wenig durch den Ort und lande recht schnell wieder im Schlosspark. Ich entschließe mich, den Schmetterlingsgarten Sayn zu besuchen – und verbringe locker die nächste Stunde in den dortigen Schmetterlingshäusern. Herrlich!

Da ich heute fast nichts gemacht, dafür aber ganz viele Schmetterlinge fotografiert habe, wird das ein textarmer Beitrag… sozusagen ein Bilderbuch :)

Nach dem Schmetterlingsgarten setze ich mich ins angeschlossene Café und schreibe bei einem Kaffee und einem Stück Kuchen noch etwas am Blog. Immerhin die ersten beiden Tage bekomme ich auf die Art erledigt. Ich hänge gnadenlos hinterher, hihi.

Dann geht es noch eine Runde durch den Schlosspark (verrückt, die Füße tun gar nicht mehr weh) und dann zurück zur Abtei. Da schreibe ich noch ein wenig und faulenze, und dann ist es auch schon Zeit fürs Abendessen. Weil es gestern so lecker und nett war, hatte ich direkt noch mal im Lindenhof reserviert und gehe heute auch wieder dort hin. Das Publikum ist nicht ganz so lustig wie gestern, aber das Essen superlecker und hinterher bin ich pappsatt.

Nach dem Essen stimme ich mit Dominik noch seine Packliste ab und wann und wo wir uns morgen treffen – denn dann fängt endlich sein Urlaub an und wir werden ab Koblenz zusammen weiter wandern :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.