Kategorien
Bonifatius-Route: von Mainz nach Fulda Reiseblog-Intro

Statt PCT: auf der Bonifatiusroute von Mainz nach Fulda

Was macht man, wenn man Urlaub hat, aber Corona ist? Wenn man eigentlich ganz woanders sein wollte, aber dann plötzlich Lockdown ist? Richtig, man schaut, was es in der näheren Umgebung so gibt, was vielleicht ein klitzekleiner Ersatz für den PCT sein könnte.

Mein erster Plan war, den Soonwaldsteig zu gehen und die Trekkingcamps zu nutzen. Leider Fehlanzeige, die machen erst in ein paar Wochen auf. Voraussichtlich.

Also weitersuchen und das Ganze so planen, dass man vielleicht nicht auf Übernachtungen irgendwo angewiesen ist? Und dann stolpert man über die Bonifatiusroute. Von Mainz nach Fulda. 183 Kilometer. Ui.

Kategorien
Extrameilen: auf dem PCT von Mexiko nach Kanada Reiseblog-Intro

Sandra geht die Extrameile: auf dem PCT von Mexiko nach Kanada

Du bist ja total bekloppt, warum tut man sowas?! Mega geil, ich will auch! – Das sind die beiden Extreme des Spektrums an Reaktionen, die ich in den letzten Wochen bekomme, wenn ich jemandem erzähle, dass ich 2.650 Meilen (4.265 Kilometer) von Mexiko nach Kanada laufen will. Ja genau, zu Fuß. Nee, wirklich jetzt. Kein Scheiß.

Kategorien
Afrika Reiseblog-Intro Tansania: Kilimanjaro, Safari und Sansibar

Anreise zum Kilimanjaro

Da sitze ich nun mit einer fiesen Erkältung, die mich seit einigen Tagen plagt und will in den Urlaub. Nach Tansania. Und zu allem Überfluss auch noch als erstes auf den Kili. Das Dach Afrikas. 5.895m. Super Idee mit Erkältung. Ich hau also ein letztes Mal mit allem drauf, was die Apotheke hergibt und dann geht’s zum Flughafen. Ziel: Kilimanjaro International Airport. Klingt schon geil irgendwie. :)

Kategorien
Asien Kamtschatka: wieder mit Mama auf Tour Reiseblog-Intro

Anreise nach Kamtschatka – ein Nachtflug, der keiner war

Viel zu früh klingelt der Wecker, denn wir müssen bereits um sieben in Schönefeld sein. Hier wird unser Flieger nach Moskau starten und die Anweisung lautete klar, mindestens drei Stunden vorher am Flughafen zu sein. Hatte nur dem Flughafenpersonal leider niemand gesagt und so müssen wir noch etwas warten, bis die Aeroflot-Schalter aufmachen. Beim Einchecken lernen wir dann aber auch direkt Angelika kennen, die erste unserer Mitreisenden. Nachdem wir uns weitere zwei Stunden die Zeit vertrieben haben, geht es ans Boarding. Der Flug nach Moskau ist unspektakulär und ruhig. Die Sitze bequem und mit ordentlich Beinfreiheit, draußen leider nix als Wolkendecke, aber wir landen pünktlich in Moskau und hier kommt sogar etwas Sonne durch die Wolken. Jetzt heißt es ab durch die Pass- und Visakontrolle, Gepäck abholen und dann wieder neu einchecken. Ist eben so. Der Flughafen ist ziemlich groß, leider aber zu wenig aufregend, um die nach der langen Check-in Schlange noch verbliebene Stunde spannend zu verbringen und so spazieren wir einfach eine Weile die Gates auf und ab. Sitzen würden wir schließlich gleich noch lange genug.

Kategorien
Afrika Malediven Reiseblog-Intro

Eine Woche Malediven – Heilmittel gegen Urlaubsentzug

Endlich ist es soweit! Nach über einem Jahr ohne richtigen Urlaub soll dieses Jahr mal wieder etwas reise-intensiver werden. Los geht es mit einer Woche auf den Malediven, genauer gesagt auf dem Süd Ari Atoll. Unser Ziel ist es ganz klar, eine Woche die Seele baumeln zu lassen. Wir wollen es uns gutgehen lassen: