Island im März: einfach mal raus

Anfang März nach Island zu fahren ist sicherlich nicht die allernormalste Idee, wenn man einfach mal für ein paar Tage raus will. Aber wenn es normal wäre, würde es ja jeder tun – und genau das wollen wir ja eben nicht. 🙂

Also werden wir übermorgen in aller Herrgottsfrühe nach Reykjavik fliegen und uns dann vier Tage davon überraschen lassen, was der Süden von Island uns zu dieser Jahreszeit zu bieten hat. Klar ist zumindest, dass wir uns auf jede Art von fiesem Wetter einstellen müssen. Aber vielleicht haben wir ja auch etwas Glück und können uns über einen Sonnenstrahl freuen. Oder vielleicht über einen klaren Nachthimmel – und die Chance auf ein oder zwei Nordlichter. Das wäre natürlich das Größte. Ansonsten fahren wir eben mit unserem Allrad-Mietwagen durch die Gegend, schauen uns die rauhe Landschaft an und lassen uns den Wind um die Nase pusten. Immer nach dem Motto: Hauptsache, einfach mal raus. Ein bisschen Erholung und ein paar schöne Foto-Gelegenheiten sollten sich in jedem Fall ergeben.

2 Antworten auf „Island im März: einfach mal raus“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.