Kilimanjaro-Besteigung über die 8 Tage Lemosho-Route

Bevor wir uns tatsächlich an die Besteigung machen, seien hier noch fix ein paar Infos dazu erklärt. Grundsätzlich kann der Kili über verschiedene Routen bestiegen werden. Am kürzesten und finanziell günstigsten ist die Marangu-Route. Die Route braucht nur fünf Tage und sie ist die einzige, bei der in Hütten übernachtet wird. Das führt zu weniger Gepäck und ergo weniger Trägern, die man entsprechend auch für weniger Tage bezahlen muss. Die Kehrseite ist, dass der Körper hier sehr wenig Zeit zur Akklimatisierung hat. Die Erfolgsquote zum Gipfel ist entsprechend niedriger (genaue Zahlen gibt es nirgends, unsere Guides sprachen von gut 50%). Wir haben uns für die sehr lange Lemosho-Route inklusive extra Akklimatisierungstag entschieden, was gleich mal acht Tage dauert. Dafür liegt die Erfolgsquote lt. unseren Guides auch bei etwa 90%. Geschlafen wird in Zelten, es muss also mehr Zeug den Berg hochgeschleppt werden, was wiederum mehr Träger bedeutet. Ohne (lokale!) Guides darf der Berg grundsätzlich nicht bestiegen werden.

Die Lemosho-Route beginnt an der Westseite des Kilis und quert zunächst das komplette Shira-Plateau, bevor der Aufstieg über die Ostflanke beginnt. Man läuft daher praktisch einmal den kompletten Berg ab. Dabei werden verschiedene Klima- und Vegetationszonen durchlaufen und man sieht jeden Tag etwas Neues.

Die folgende Darstellung haben wir mit freundlicher Genehmigung von Altezza, unserer Agentur vor Ort bekommen.

Darstellung Lemosho-Route (Danke an Altezza)

Die Höhenangaben an den einzelnen Camps unterwegs sind übrigens recht unterschiedlich, je nachdem, wo man sich die Infos so herholt (Infotafel vs. verschiedene Reisebeschreibungen vs. GPS). In der folgenden Übersicht werde ich mich an die Höhenangaben halten, die auf den Infotafeln im jeweiligen Camp (und somit auch auf den späteren Fotos) zu finden sind. Distanz und Zeiten entsprechen meinen GPS-Messungen – ihr werdet in den nächsten Beiträgen lernen, warum ;). Unsere Etappen im Einzelnen sehen entsprechend wie folgt aus:

TagStartZielAkklimati-
sierungshöhe
Distanz
1Lemosho-Gate
2.100m
Mti
Mkubwa Camp
2.650m
2.650m
(Camp)
5,5 km
(2,5 Std)
2Mti
Mkubwa Camp
2.650m
Shira 1 Camp
3.610m
3.610m
(Camp)
8 km
(4,5 Std)
3Shira 1 Camp
3.610m
Shira 2 Camp
3.850m
3.850
(Camp)
8 km
(4 Std)
4Shira 2 Camp
3.850m
Barranco Camp
3.900m
4.600m
(Lava Tower)
10 km
(8,5 Std)
5Barranco Camp
3.900m
Karanga Camp
3.995m
4.200m
(Barranco Wall)
4,5 km
(4 Std)
6Karanga Camp
3.995m
Barafu Camp
4.673m
4.950m
(Kosovo Camp)
4 km
(3 Std)
7Barafu Camp
4.673m
Millennium Camp
3.820m
5.895m
(Uhuru Peak)
15 km
(15 Std)
8Millennium Camp
3.820m
Mweka Gate
1.650m
12 km
(3,5 Std)

Und jetzt… geht’s wirklich auf den Berg :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.