Anreise auf die Malediven – per Wasserflugzeug ins Paradies

Das ist er also – mein erster All-Inclusive-Urlaub. Hätte mir ja nie träumen lassen, dass es mal so weit käme ;) Aber was soll ich sagen… es ist großartig! Und fairerweise wäre alles andere als all-inclusive auch einfach sau-unpraktisch. Wenn jede Insel genau ein Resort beherbergt und man sowieso keine Chance hat, woanders zu essen oder mal eben was im Supermarkt zu holen… dann will man ganz sicher nicht bei jedem Essen die Dollars zählen müssen, die einem hier tatsächlich wie feiner Sand durch die Finger rinnen würden. So sind wir tiefenentspannt, können das Thema abhaken und uns ab sofort nur noch auf Urlaub konzentrieren. Denn davon hat es hier wirklich mehr als genug! Doch der Reihe nach. Wir sind angekommen in einem kleinen Paradies, das auf den Namen LUX* South Ari Atoll hört.

Hier mal das offizielle Video – weil es die Eindrücke so schön in dreieinhalb Minuten zusammenfasst.

Die Hotelkette kennen wir bereits aus unserem Urlaub auf La Réunion. Da wir uns dort schon sehr wohl gefühlt haben und es noch dazu gerade ein Sonderangebot hier gab, fiel die Entscheidung leicht. Während wir auf Réunion aber noch mit dem Bus vom Flughafen ins Hotel gefahren sind (war „leicht“, weil das Gepäck ja nicht mitgekommen war), war die Anreise ins Hotel hier ein wenig spektakulärer.

Gestern ging es zunächst von Frankfurt nach Doha, der Hauptstadt von Katar. Dort hieß es Umsteigen für den Weiterflug nach Malé, der Hauptstadt der Malediven. Wir hatten nicht allzu viel Aufenthalt und so ging es bald schon weiter. Der Flug war ruhig – aber der Anflug heute auf die Malediven dann bereits spektakulär. Himmel, das sieht ja wirklich aus wie im Katalog!

In Malé holen wir unser Gepäck ab und dann werden wir erst einmal in die hoteleigene Lounge gebracht. Vor der Tür herrschen unfassbare Temperaturen und Luftfeuchtigkeit – zumindest, wenn man aus dem Frankfurter Nass-Kalt-Grau kommt. Entsprechend happy sind wir über die Lounge, die uns mit Klimatisierung begrüßt und uns dann direkt ins absolute Urlaubsfeeling katapultiert. Optisch genau im Stil des Hotels gestaltet, Blick auf den Hafen, Häppchen und Getränke… mega. Einen besseren Einstieg hätte man sich wirklich nicht wünschen können.

Nach einer Weile werden wir abgeholt und zum Abflug unseres Wasserflugzeugs gebracht. Der Flieger wird zwei Stopps machen: erst beim Conrad, einem Hotel ein paar Inseln weiter und dann beim LUX*, also auf „unserer“ Insel.

Der Pilot stapelt fürs Gleichgewicht die Passagiere noch mal etwas um und dann startet der Flieger. Zuerst fliegen wir über die Hauptstadt-Insel, aber dann geht es über die Weite der Malediven. Wir kommen aus dem Staunen nicht mehr raus und können uns wirklich kaum satt sehen. Wie eine lose Perlenkette reihen sich die Inselchen unter uns aneinander. Ein unfassbar schönes Bild!

Viel zu schnell geht der Flug vorbei und wir landen an unserem ersten Stopp. Die Gäste steigen aus und weiter geht’s auch schon. Gefühlte zwei Minuten später landen wir dann schon wieder. Jetzt heißt es auch für uns: Willkommen im Paradies!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.