Kategorien
Brasilien: Ein Auslandsjahr

Mo, 21.04.2003

So… Ostern wäre geschafft. Kirche war richtig cool gewesen – bin Sonntag morgen gleich nochmal hingegangen. Anschließend gab’s wieder leckeres Essen mit der ganzen Familie. Mampf. Als wir wieder zu Hause waren, war Ostereiersuchen angesagt – echt lustig. Abends haben wir dann mit Ricardo, Karina und Fabricio zu Hause noch Caipis getrunken. Der letzte muss aber wohl irgendwie schlecht gewesen sein – mir war heute morgen so merkwürdig in Kopf und Bauch… ;-) War aber ein superlustiger Abend! Haben brasilianische Musik gehört und Forró getanzt. Heute morgen ist Marco wieder nach Joinville abgereist. Ich hab den Nachmittag zum Kofferpacken genutzt. Wer hat eigentlich diese ganzen Klamotten mit nach Brasilien geschleppt?! Morgen früh um sechs geht’s dann auf nach Jaraguá do Sul (grausige Buszeiten!). Start ins Praktikum. Bin schon ziemlich gespannt und freu mich drauf. An dieser Stelle nochmal ein riesiges Dankeschön an Dona Inêz und Fabiana für die einfach unglaubliche Gastfreundschaft!

Kategorien
Brasilien: Ein Auslandsjahr

Sa, 19.04.2003

Gestern war also Karfreitag. Habe auch den ganzen Tag brav kein Fleisch gegessen. Dafür ungefähr 200 Krabben. ;-) Tobis Familie hat mich nämlich zu einem Ausflug an die Lagoa eingeladen. Haben dort ein Boot genommen und sind an die Costa da Lagoa gefahren. Das ist eine (besiedelte) Gegend, in die man nur zu Fuß oder mit dem Boot kommt. Straßen gibt’s da nämlich nicht. Dafür wunderschöne Natur. Sind zu einem Wasserfall gewandert, der momentan allerdings ziemlich wenig Wasser geführt hat. Hatte halt eine Weile nicht geregnet. (Dafür hat’s heute nacht den Regen der letzten zwei Wochen nachgeholt.) Hinterher waren wir in einem Restaurant essen, was sich auf Meeresfrüchte spezialisiert hat. Sehr lecker. Abends haben wir dann mit Karina, Ricardo und Fabricio Pizza bestellt. Vegetarische natürlich… Heute waren wir bei Prof. Diomário zum Churrasco eingeladen. War auch sehr lecker. Auf dem Hinweg haben wir noch die letzten Ostergeschenke geshoppt und vorhin gerade eingepackt. Jetzt geht’s gleich in die Kirche. Muss ja wenigstens einmal…

Kategorien
Brasilien: Ein Auslandsjahr

Do, 17.04.2003

Gestern war ich bei der Familie von Tobi. Haben dort Königsberger Klopse gekocht und hinterher noch typisch deutschen Caipi gemacht. Ist ja schon irgendwie frech, mitten im Land des Caipirinha zu behaupten, dass der bei uns zu Hause besser wäre. Konnten die Familie aber überzeugen, dass wir Recht haben. Waren hinterher noch im Kino und haben „As horas“, oder im Original „The hours“ geschaut. Ist schon spaßig gewesen… englisch hören, portugiesisch lesen und deutsch denken. War aber mal wieder ein toller Tag. Nur meine Grippe ist leider noch nicht wieder weg…

Kategorien
Brasilien: Ein Auslandsjahr

Di, 15.04.2003

Heute war also der letzte Tag des Sprachkurses. Ohne Marco, weil der ist ja heute morgen schon nach Joinville gefahren. Und obwohl wir schnell noch eine Zeitform hinterhergeschoben haben, kennen wir erst neun der insgesamt 16 hier. Jammerschade. Werden wohl in Jaraguá noch einen Sprachkurs dranhängen müssen. Mich hat die Grippe erwischt. Zu doof aber auch.

Kategorien
Brasilien: Ein Auslandsjahr

Mo, 14.04.2003

Gestern waren wir bei Míriam, einer unserer Portugiesisch-Lehrerinnen zum Churrasco eingeladen. War natürlich sehr lecker und auch sehr lustig. Sind anschließend noch zu Doris, der anderen Portugiesisch-Lehrerin gefahren, und haben uns noch Praia Ponta das Canas angeschaut. Wieder einer mehr auf unserer Liste. Nur zum Baden war’s leider schon zu spät und damit zu kalt.