Reise und Fotografie

Reisen und Fotografieren – zwei Dinge, die wunderbar zusammen passen. Zwei Dinge aber auch, die viel mehr Spaß machen, wenn man sie mit anderen teilen kann. Darum lade ich Euch ein, in den Reiseblogs mit mir mitzureisen oder vielleicht Ideen für Eure eigenen Touren zu finden. In den Galerien halte ich die schönsten Eindrücke in Bildern fest, denn:

Ein guter Schnappschuss hindert einen Moment am Weglaufen.

(Eudora Welty, 1909-2001, amerikanische Autorin und Fotografin)

 

Und allen, die noch davon überzeugt sind, dass sie das alles auch später noch machen können, weil jetzt erst mal andere Dinge wichtig sind, sei das folgende Gedicht ans Herz gelegt:

Wenn ich mein Leben
noch einmal leben könnte, im nächsten Leben,
würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen.
Ich würde nicht so perfekt sein wollen, ich würde mich mehr entspannen.

Ich wäre ein bisschen verrückter, als ich es gewesen bin,
ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen.
Ich würde nicht so gesund leben, würde mehr riskieren.
Ich würde mehr reisen, mehr Sonnenuntergänge betrachten,
mehr bergsteigen, mehr in Flüssen schwimmen.

Ich würde an mehr Orte gehen, wo ich vorher noch nie war.
Ich würde mehr Eis essen und weniger dicke Bohnen.
Ich würde mehr echte Probleme als eingebildete haben.

Ich war einer dieser klugen Menschen, die jede Minute ihres Lebens fruchtbar verbrachten.
Freilich hatte ich auch Momente der Freude, aber wenn ich noch einmal anfangen könnte,
würde ich versuchen, nur mehr gute Augenblicke zu haben.

Falls du es noch nicht weißt, aus diesen besteht nämlich das Leben, nur aus Augenblicken.
Vergiss nicht das Jetzt!

Ich war einer derjenigen, die nirgendwo hingingen
ohne ein Thermometer, eine Wärmeflasche, einen Regenschirm und Fallschirm.
Wenn ich noch einmal leben könnte, würde ich leichter reisen.

Wenn ich noch einmal leben könnte,
würde ich von Frühlingsbeginn an bis in den Spätherbst hinein barfuß gehen.
Ich würde mehr Karussell fahren, mir mehr Sonnenaufgänge ansehen und mehr mit Kindern spielen,
wenn ich das Leben noch vor mir hätte.

Aber seht… ich bin 85 Jahre alt und weiß, dass ich bald sterben werde.

(Zu Herkunft und Historie des Gedichts mehr bei Wikipedia)