Kategorien
Brasilien: Ein Auslandsjahr

So, 25.05.2003

Sind dieses Wochenende mal wieder nach Floripa gefahren. Schließlich war gestern Ironman. Sehr merkwürdig – waren kaum Leute an der Straße zum Anfeuern. War dann noch ein bisschen shoppen. Sonntag war ich dann mit Karina noch ein Eis essen. Lecker.

Kategorien
Brasilien: Ein Auslandsjahr

Mo, 19.05.2003

Heute war wieder mal Kino angesagt. Der einzige Film, den wir noch nicht gesehen haben, war „no cair da noite“ – „darkness falls“. Ich wollt ihn ja eigentlich nicht sehen – kenne ja mein Nervenkostüm… aber was tut man nicht alles, wenn der Film nur 60 Cent kostet. Na ja, bin auch dementsprechend vor Angst fast gestorben. Mein Popcorn war viel zu schnell alle… mag das Licht nicht ausschalten!!

Kategorien
Brasilien: Ein Auslandsjahr

So, 18.05.2003

Wieder eine Woche Arbeit geschafft. Mein Projekt geht langsam vorwärts und mein Terminkalender ist voll mit Besprechungen und Präsentationen. Habe jetzt für das Projekt freie Hand bekommen. Vorgestern eine Präsentation von einem Portugiesen gehört – sehr witziges Portugiesisch! ;-) Freitag Abend war ich noch mit Tobi im Kino gewesen. (Bei umgerechnet etwa 60 Cent pro Kinobesuch werden wir hier wohl alles an Filmen mitnehmen, was wir kriegen können… *g*). Gestern gab’s bei Tobi mal wieder Churrasco und abends war ich noch auf einer Fete gewesen. Gab lecker gegrillten Fisch und viel handgemachte Musik. Ist echt klasse. Da sitzen dann ein paar Brasilianer mit ein paar Musikinstrumenten und alles singt. Einfach cool. Heute ist großes Webseiten-Basteln angesagt. Sind dabei, Tobis Website ins Netz zu laden. Die arme Analog-Leitung ist ganz schön am Ächzen… ;-)

Kategorien
Brasilien: Ein Auslandsjahr

So, 11.05.2003

Mama – alles Gute zum Muttertag! Heute war Churrasco bei den Eltern von Dona Inêz angesagt. Wie immer sehr lecker. Abends ging’s dann wieder zurück nach Jaraguá. Schließlich ist morgen wieder Arbeiten angesagt.

Kategorien
Brasilien: Ein Auslandsjahr

Sa, 10.05.2003

Sind gestern Abend wieder nach Floripa gefahren. Schließlich ist morgen Muttertag. Da ich geschenktechnisch aber mal wieder äußerst unkreativ war, bin ich heute morgen mit Karina ins Zentrum gefahren und wir haben gemeinsam ein Präsent erstanden. Karina… muito obrigada!! (E agora você não mais pode reclamar que o seu nome só aparece uma vez!) Abends war ich dann mit Karina, Ricardo und Fabricio noch schön an der Lagoa essen. Wieder mal ein gelungener Tag.