Reisende. Wanderin. Hobby-Fotografin.
Freundin. Tochter. Schwester.

Ich liebe Reisen mit Zelt und Rucksack, ich liebe die Herausforderung in der Wildnis oder am Berg. Aber genauso finde ich ab und zu etwas Luxus, Strand und Nichtstun super.

Ich verdiene weder mit dem Blog noch mit meinen Fotos Geld und ich bin auch kein Influencer. Ich gehe als Beraterin einer mehr oder weniger normalen Arbeit nach, um Geld zu verdienen. Leider führt das gelegentlich dazu, dass ich nicht so zum Aktualisieren komme, wie ich mir das wünschen würde. So ist das eben manchmal.

Ach ja, und irgendwie mag ich auch das Schreiben. Das hilft wohl, wenn man einen Blog hat…

Reisen und Fotografieren – zwei Dinge, die wunderbar zusammenpassen. Zwei Dinge aber auch, die viel mehr Spaß machen, wenn man sie mit anderen teilen kann. Darum lade ich dich ein, in meinem Reiseblog mit mir mitzureisen oder Ideen für deine eigenen Touren zu sammeln.

Von Kalifornien bis Kamtschatka, vom Elbsandsteingebirge zu den Malediven. Ob Berge, Strand, Wälder oder Städte – es gibt so unfassbar viele schöne Ecken auf dieser Erde, dass man einfach nie genug Urlaub hat, um alle zu entdecken.

Zu den Reiseblogs

Es muss nicht immer weit weg sein, es braucht nicht immer einen ganzen Urlaub. Manche Abenteuer liegen praktisch vor der Haustür. Man muss einfach nur rausgehen. Den Kopf frei kriegen, mal wieder abschalten und richtig gute Laune tanken.

Zu den Alltagsfluchten

Egal, ob du eine mega Profi-Kamera hast oder einfach nur dein Smartphone – nicht die Technik macht ein gutes Bild, sondern dein Auge und dein Gespür. Ein paar Grundregeln zu kennen, schadet aber auch nicht. Hier gibt’s Tipps und Tricks.

Zur Fotografie

Wenn du zu irgendeinem Beitrag Fragen hast, nutz doch gerne die Kommentarfunktion. Ich antworte meistens recht zügig. Und wenn du mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern magst, dann hinterlass mir doch einfach einen kleinen Gruß, wenn dir ein Beitrag besonders gefällt. :)

Noch eine kleine Anmerkung, die mir eine Herzensangelegenheit ist. Bei allen Beiträgen gilt: Nature First. Kein Foto ist es wert, dafür Schindluder mit der Natur zu treiben, die das Foto überhaupt erst möglich macht.