Do, 06.11.2003

Tobi fährt uns ganz früh zum Flughafen. Fliegen, mit Zwischenstopp in Curitiba, nach Foz do Iguaçú (Foz do Iguaçú ist aus der Sprache der dortigen Indianer und bedeutet so viel wie Mündung (Foz) des Großen Wassers) und fahren ins Hotel. Mama und Papa haben irgendwie das beste Hotel am Ort gebucht – mit Blick direkt auf die riesigen Wasserfälle. Die deutschsprachige Reiseleiterin ist sehr froh, dass ich portugiesisch spreche… Unternehmen am Nachmittag bei unglaublicher Hitze einen Spaziergang auf die brasilianische Seite der Fälle. Wirklich beeindruckend!