Sa, 18.10.2003

Haben die Jungs vormittags zum Praia da Armação im Süden der Insel gebracht, von wo aus sie ihre Wanderung antreten sollten. Haben eine Weile gebraucht, sie dazu zu überreden, etwas mehr Wasser einzupacken, als sie vorhatten. Auf dem Hinweg wollte Kai noch etwas Benzin für seinen Kocher holen. Unsere letzten Zweifel, ob sie einem das Benzin an der Tanke einfach so abfüllen würden, wurden beseitigt, als wir beobachteten, wie sie bei einer anderen Gruppe das Benzin einfach in eine leere Colaflasche gefüllt hatten und dabei die Hälfte daneben kleckerte… *g* Für Tobi und mich war danach erstmal großer Hausputz angesagt und danach ging es ans Simulieren. Abends lagen unsere Nerven blank, aber wir hatten die für die volle Punktzahl geforderten Ergebnisse erreicht. Blieb noch der Bericht.

Der Tag aus Renés Sicht:

Heute haben wir eine kleine Wanderung zur Lagoinha (Namen weiß ich nicht mehr) gemacht. Der Weg war sehr abwechslungsreich. Anfangs gab es einen Aufstieg durch einen Wald. Der nachfolgende Abschnitt führte direkt an der Küste entlang. Nachdem wir in der Lagoinha angekommen waren, hatten wir uns zunächst ein schattiges Plätzchen gesucht, um der sengenden Sonne zu entgehen. In den Abendstunden waren wir auch noch baden. So heiß wie der Tag war, so sehr hatte es in der Nacht gestürmt.