Laugarvatn und Þingvellir Nationalpark

Heute soll also schon wieder Tag der Abreise sein. Wie schon gestern begrüßt uns der Tag mit Regen und Sonne im steten Wechsel, auch wenn heute der Regen deutlich dominiert. Wir lassen uns aber nicht abschrecken, denn wir wissen ja schon, wie sich sowas hier gerne mal entwickelt. Wir packen also unsere Sachen, versetzen das Ferienhäuschen in einen manierlichen Zustand und dann ziehen wir ein letztes Mal die Tür hinter uns zu. Den Weg zum Flughafen wollen wir uns heute aber noch mit ein paar Sehenswürdigkeiten versüßen – und wählen die Route vorbei am Laugarvatn und dann mitten durch den Þingvellir Nationalpark. Das Þ da vorne dran ist ein isländisches Th, man findet daher international auch die Schreibweise Thingvellir. Zunächst aber fahren wir zum Laugarvatn und genießen ein wenig die Aussicht auf die Berge und die Eisschollen am Strand.

Laugarvatn
Laugarvatn
Am Ufer des Laugarvatn
Am Ufer des Laugarvatn
Eisschollen am Laugarvatn
Eisschollen am Laugarvatn
Schwäne auf dem Laugarvatn
Schwäne auf dem Laugarvatn
Am Laugarvatn
Am Laugarvatn

Danach fahren wir weiter in den Þingvellir Nationalpark. Das heißt, es geht immer weiter ins Hochland – auch wenn das hier nicht wirklich hoch ist. Aber die paar Meter Höhenunterschied führen uns wieder einmal in eine völlig andere Welt. Hier oben herrscht grandiose Wildnis und der Schnee hält sich auch noch.

Im Þingvellir Nationalpark
Im Þingvellir Nationalpark
Kleines Auto im großen Þingvellir NP
Kleines Auto im großen Þingvellir NP

 

Weites Hochland im Þingvellir
Weites Hochland im Þingvellir
Picknick im Schnee?
Picknick im Schnee?
Hier liegt noch eine Menge Schnee
Hier liegt noch eine Menge Schnee

Danach bleibt uns nichts anderes übrig, als zum Flughafen zu fahren – der Flieger wartet leider nicht. Schön war’s! Island wird uns wiedersehen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.