Hochzeit am Schwarzen Meer

Am Morgen genießen wir noch einmal Frühstück in der Sonne. Dann heißt es Koffer packen und Aufbruch in Richtung Varna. Die gesperrte Autobahn-Auffahrt macht uns etwas zu schaffen, denn das Navi lässt sich partout nicht davon abbringen, uns genau dort entlang schicken zu wollen. Wir überlisten es, indem wir schlichtweg in die falsche Richtung auf die Autobahn fahren – wir wissen ja, dass die nächste Abfahrt nicht allzu weit weg ist. Die nächsten paar hundert Kilometer fahren wir fast komplett auf der linken Spur, denn auf der rechten Spur reiht sich Schlagloch an Schlagloch. In Varna wird noch getankt und dann sind wir auch schon am Flughafen und sammeln die lieben Kollegen ein. Ein Shuttle bringt uns dann in das BlackSeaRama Resort, wo wir die nächsten Tage verbringen und die Hochzeit stattfinden wird. Bei Ankunft ist klar: hier lässt es sich definitiv aushalten!Die nächsten Tage vergehen in einer Mischung aus essen, schlafen, Pool, relaxen, Party und viel Wind. Der weht nämlich mit schöner Konstanz vom Land runter aufs Meer. Da ist es gut, dass die Villen schöne windgeschützte Ecken am Pool bieten.

_DSC9368

_DSC9369

_DSC9391

_DSC9394

_DSC9396

Die Trauungs-Location
Die Trauungs-Location

Die Hochzeit selbst ist wirklich klasse. Vor traumhafter Kulisse erleben wir interessante bulgarische Hochzeitsbräuche. Herzliche Glückwünsche dem Brautpaar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.