Flamingos, Schildkröten, Sonnenbrand und Erkältung

Heute schlafen wir aus – und haben uns daher in Anbetracht der Hähne und der sonstigen Lärmquellen erst für neun Uhr verabredet. Meine Erkältung ist mittlerweile im vollen Gange – doof. Wir gehen wie gestern schon beschlossen als erstes den Weg zur Schildkröten-Aufzuchtstation (Galapaguera). Der Weg führt zunächst durch verschiedene Wassertümpel und ist von Iguanas nur so besetzt.

Weg zur Galapaguera
Weg zur Galapaguera

Auch heute finden sich die Flamingos wieder dort – und auch wenn das Licht nicht so schön ist wie am Abend zuvor, hier ein paar Eindrücke.

Flamingo
Flamingo
Flamingo
Flamingo
Flamingos
Flamingo

Nach einem guten Kilometer schön angelegtem Weg kommen wir an der Galapaguera an. Und weil man von Schildkröten bekanntlich nie genug haben kann, auch hiervon noch ein paar Eindrücke:

Zoff in der Galapaguera
Zoff in der Galapaguera
Komm Kumpel, wir gehen
Komm Kumpel, wir gehen

Im Informationszentrum sehen wir uns dann noch die im Dunkeln versteckten, frisch geschlüpften Mini-Schildkröten an (zu süß) und dann schlendern wir zurück Richtung Stadt. Dort kaufen wir uns ein Eis und setzen uns damit an den Malecón (der hier eher ein Strand ist). Nach einer Weile lesen beschließen wir, dass wir eigentlich auch essen könnten und suchen uns ein kleines Restaurant.

Den Nachmittag verbringen wir völlig entspannt (ich stelle fest, dass ich es am Vormittag irgendwie geschafft habe, mich mal wieder zu verbrennen) und raffen uns erst zum Abendessen wieder auf. Diesmal gehen wir wieder in das Restaurant, in dem wir am ersten Tag schon zum Mittagessen waren. Erschreckend dabei: auf dem Weg zum Restaurant regnet es. Und ich meine diesmal nicht den üblichen seichten Nieselregen, sondern richtigen Regen! Mannomann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.