Sa, 07.02.2004

Stehen einigermaßen früh auf, weil sich Sören und Anja (aus dem Praktikum in Jaraguá) zu Besuch angemeldet haben. Fahren mit Stephan, einem Freund der beiden, an die Barra und faulenzen am Strand rum. Habe die Gelegenheit, eine digitale Spiegelreflexkamera auszuprobieren. Ziemlich klasse. Am Strand können wir das echt cool aussehende Naturschauspiel einer einzelnen schwarzen Regenwolke am sonst strahlend blauen Himmel beobachten. Na ja, sah klasse aus, bis sie über uns angekommen war. Aber nach fünf Minuten (in denen alle Brasilianer panisch vom Strand geflüchtet sind) war die Wolke auch wieder vorbei. Abends haben wir uns noch mit zwei anderen Freunden aus Jaraguá getroffen und sind essen gegangen – wie immer viel zu lecker und hinterher viel zu satt. Anschließend noch einen Cocktail zum Abend ausklingen lassen und dann ab in die Falle.