Do, 22.01.2004

Mal wieder etwas Langeweile (wann kommt Tobi endlich wieder??) – denke mir, dass ich lange nicht mehr programmiert hab und mal wieder üben müsste. Beschließe, mir ein Programm für Diashows zu basteln. Ja ja, ich weiß, das gibt es schon hundertfach und viel besser. Aber es kommt ja nur auf den Lerneffekt an. Erzähle Mama, was ich vorhab. Mama meint, dass das ja ganz toll wäre, aber es ja noch viiiiel besser wäre, wenn das Programm noch dies und das und jenes und überhaupt… könnte. Ohje… na ja, ich wollte ja was lernen und beschließe, mal drüber nachzudenken.
Es regnet den ganzen Tab über ohne Unterbrechung. So langsam kann einem das wirklich auf den Geist gehen – ich denke, hier ist Sommer?? Nach den ersten zwei Stunden Delphi schaltet sich der Strom aus. Böse Erinnerungen an den Vier-Tage-Stromausfall tun sich auf. Gehe ich gleich Kerzen kaufen, bevor es nachher keine mehr gibt? Nein, ich warte. Das ist auch gut so, denn nach zwei Stunden ist der Strom wieder da. Weiter geht’s mit Delphi. Scheitere ziemlich bald und komme nicht weiter. Nach einer Internet-Session stellt sich heraus, dass das, was in der Hilfe steht, schlichtweg Schmarrn ist.
Das beste Mittel gegen Kopfschmerzen ist die Guillotine… :-/