So, 11.01.2004

Am Nachmittag kamen Chico und Rafa vorbei und nahmen die Jungs mit zum Kanufahren auf der Lagoa. Nico und ich haben es vorgezogen, am Ufer zu bleiben und ein paar Fotos zu machen. Das sollte sich als großer Fehler rausstellen, denn noch bevor die anderen wieder zurück waren, fing es an, zu regnen. Anfangs half es noch, unter einen großen Baum zu flüchten, aber auch das war bald sinnlos. Während die anderen so langsam eintrudelten – schön aufgewärmt vom Paddeln – froren wir schon gewaltig. Auf dem Heimweg war dann alles zu spät – es setzte ein Regenguss ein, wie ich ihn lange nicht erlebt hab. Die Straße stand binnen weniger Minuten fast komplett unter Wasser und wir wateten durch knöcheltiefe Pfützen nach Hause. Hab mich selten so auf eine heiße Dusche gefreut! Anschließend Pizza bestellt. Die Pizzeria ist zwar unser direkter Nachbar – aber bei dem Wetter haben wir trotzdem lieber angerufen, statt einfach vorbei zu gehen. Igitt!